workflow automation
app technology
consulting & service

AGB

Allgemeine Liefer- und Zahlungsbedingungen

Die nachstehenden Bedingungen gelten für alle gegenwärtig und zukünftig von uns abgegebenen Angebote und mit uns geschlossenen Verträge. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden werden zur Gänze nicht anerkannt. Die AGB können jederzeit unter www.process-tech.de/agb.html eingesehen und abgerufen werden. Mit Hilfe der dort Installierten Druckfunktion können diese auch jederzeit ausgedruckt werden.

1. Vertragsabschluss

1.1 Wir stellen dem Kunden das Softwareprodukt zur dauerhaften Nutzung gegen eine einmalige Vergütung zur Verfügung. Es handelt sich um standardisierte Software, die nicht individuell angepasst ist.

1.2 Die Bereitstellung erfolgt dabei entweder durch die Bereitstellung einer Downloads oder durch Übersendung eines Datenträgers.

1.3 Alle Angebote auf www.process-tech.de sind unverbindlich und freibleibend. Kleinere Abweichungen und technische Änderungen gegenüber unseren Abbildungen und Beschreibungen sind möglich. Mit der Bestellung gibt der Kunde ein verbindliches Angebot an uns ab, einen entsprechenden Vertrag mit ihm zu schließen.

2. Leistungsumfang / Nutzungsberechtigung

2.1 Der Kunde erhält jeweils und sofern im Einzelfall nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart wird, das einfache, nicht ausschließliche und zeitlich unbegrenzte Nutzungsrecht an der von uns erworbenen Software.

2.2 Die in diesem Vertrag gewährten Lizenzrechte erstrecken sich auf alle derzeit oder zukünftig mit dem Kunden unmittelbar oder mittelbar verbundenen Unternehmen. Soweit zukünftig Unternehmen mit dem Kunden verbunden werden und Rechte aus diesem Vertrag erwerben sollen, bedarf dies unserer vorherigen schriftlichen Genehmigung.

  1. die Software abzuändern, zu übersetzen, zurückzuentwickeln, zu entkompilieren, zu entassemblieren oder von der Software abgeleitete Werke zu erstellen;

  2. Kennzeichnungen, Copyright-Vermerke, Eigentumsangaben und Lizenzbedingungen (nachfolgend „Lizenzgeber-Kennzeichen“) an den Programmen zu verändern oder zu entfernen.

2.3 Wir bleiben auch dann Inhaber aller nicht durch 2.1 definierten Rechte an der Software, wenn der Kunde die Software verändert oder mit seinen eigenen Programmen oder denjenigen eines Dritten verbindet.



3. Bestellung

3.1 Durch die Bestellung der gewünschten Waren im Internet gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

3.2 Um eine Bestellung auszuführen, ist, sofern noch nicht geschehen, zunächst eine Registrierung unter der Funktion „Konto eröffnen“ erforderlich. Diese kann auch alternativ nach Punkt 1., Befüllen des Warenkorbes, vorgenommen werden. Auch bereits registrierte Kunden können den Bestellvorgang mit dem nachfolgenden Punkt 1. beginnen und sich danach einloggen.

Ansonsten aber gilt:

Punkt 1. Warenkorb

Nach erfolgreichem Login startet der Bestellvorgang mit Punkt 1., dem „Warenkorb“. Darin kann der Kunde aus dem Warensortiment Produkte auswählen und diese über den Button „In den Warenkorb“ in einen so genannten Warenkorb legen und sammeln. Im Warenkorb können die Liefermenge der gewünschten Ware ausgewählt und Waren hinzugefügt oder entfernt werden. Einzel- und Gesamtpreise zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer werden angezeigt. Über den Button „Weiter zum nächsten Schritt“ kommt der Kunde zu

Punkt 2. Versenden

Unter diesem Punkt können Kundendaten einschließlich Rechnungsanschrift, Steuernummer und ggf. abweichender Lieferanschrift eingegeben werden. Als registrierter Kunde sind die meisten der Felder bereits ausgefüllt. Wenn eine abweichende Lieferanschrift gewünscht wird, so kann eine solche über den Button „Hier klicken, um an eine andere Adresse zu liefern“ eingegeben werden. Über den Button „Weiter zum nächsten Schritt“ kommt der Kunde zu

Punkt 3. Bezahlen

Der Versand erfolgt derzeit ausschließlich über UPS. Die Kosten des Versands werden angegeben. Als Neukunde gibt es hinsichtlich der Zahlungsweise nur die Wahl zwischen „Nachnahme“ oder „Vorkasse“. Für den Bestandskunden können weitere Zahlungsweisen zur Auswahl stehen. Über den Button „Weiter zum nächsten Schritt“ kommt der Kunde zu

Punkt 4. Bestellen

Hier hat der Kunde die Möglichkeit, sämtliche Angaben zu überprüfen und ggf. zu korrigieren, bevor er die Bestellung durch Klicken auf den Button „Bestellung absenden“ an uns absendet. Letzteres kann er auch nur dann tun, wenn er bestätigt, die AGB gelesen und akzeptiert zu haben. Der Text der Bestellung wird von uns gespeichert. Über den Button „Bestellung absenden“ kommt der Kunde zu

Punkt 5. Fertig

Darin wird mitgeteilt, dass die Bestellung gesendet worden ist und der Kunde eine Bestätigung des Eingangs der Bestellung per E-Mail an die von Ihm angegebene E-Mail-Adresse (Bestellbestätigung) erhalten hat. Die Bestellung hat eine Nummer bekommen. Außerdem kann der Kunde, wenn er „Bestellhistorie“ anklickt, eine Auflistung seiner getätigten Bestellungen und deren Stand erfragen.

3.3 Gegenüber den Abbildungen, Funktionalitätsbeschreibungen usw. aus unseren Prospekten und unserem Internetangebot auf www.dtp-training.de sowie Handbüchern, Preislisten, Katalogen behalten wir uns Änderungen vor, soweit der Liefergegenstand dadurch nicht wesentlich geändert oder seine Qualität verbessert wird und die Änderungen für den Kunden zumutbar sind.

4. Preise und Zahlungsbedingungen

4.1 Unsere Preise verstehen sich ausschließlich etwaiger Verpackung, Versand, Versicherung, Zoll und andere öffentliche Abgaben. Hinzu kommt die gesetzliche Umsatzsteuer. Auf www.dtp-training.de werden hinzukommende Verpackungs- und Versandkosten dem Kunden vor Auslösen des Bestellvorganges innerhalb des Warenkorbes bekannt gegeben.

4.2 Die Bezahlung der Waren erfolgt wahlweise entweder über PayPal oder Banküberweisung. Die Zahlungsbedingungen richten sich nach der jeweils vereinbarten Zahlungsweise. Wir behalten uns vor, bei Neu- bzw. Erstkunden nur gegen Vorkasse eine Lieferung vorzunehmen bzw. einen Download zu ermöglichen.

5. Lieferung und Verpackung

5.1 Bei PayPal-Zahlung wird die Lieferung durch Erhalt eines Downloadlinks per E-Mail sofort ausgeführt. Bei Überweisung erfolgt die Lieferung durch Erhalt eines Downloadlinks per E-Mail erst bei Eingang des Betrags auf unserem Konto. Bei einer Bereitstellung per Datenträger erfolgt die Lieferung nur solange der Vorrat reicht.

5.2 Bei einem Bezug der Software per Download beachten Sie bitte die notwendigen Systemvoraussetzungen, die Sie auf jederzeit nachlesen können oder die – in Einzelfällen – in direktem Zusammenhang mit dem jeweiligen Produkt gesondert noch einmal beschrieben werden. Wir können im Übrigen keine Gewähr dafür übernehmen, dass

- der Internetzugang des Kunden den Download ermöglicht

- die Datenverarbeitungsanlage des Kunden in der Lage ist, den angebotenen Download zu verarbeiten oder die so bezogenen Daten zu verarbeitenden bzw. Anwendungen auszuführen.

5.3 Wir versuchen, bestellte Datenträger innerhalb von 3 Werktagen nach Auftragsbestätigung bzw. bei Vorkasse nach vollständigem Zahlungseingang zu versenden.

Können wir die vorstehende Frist oder etwaig vereinbarte Liefertermin aus Hinderungsgründen, die wir nicht zu vertreten haben (Betriebsstörungen, Streik, Aussperrung, Energieversorgungsschwierigkeiten etc.), nicht einhalten, so werden wir den Kunden unverzüglich darüber informieren. Lässt sich in solch einem Fall nicht absehen, dass wir unsere Leistung innerhalb angemessener Frist, spätestens jedoch innerhalb von zwei Wochen erbringen werden können, können wir und der Kunde vom Vertrag zurücktreten. Entsprechendes gilt, wenn die Hinderungsgründe nach Ablauf von zwei Wochen seit unserer Mitteilung noch bestehen.

5.4 Der Versand von Datenträgern durch uns erfolgt versiegelt, d.h. in Form einer verschlossenen und äußerlich mittels Aufschrift dahingehend kenntlich gemachter Umhüllung des Datenträgers. Bitte prüfen Sie bei Erhalt der Ware die Versiegelung auf ihre Unversehrtheit, da eine gebrochen Versiegelung u.U. erhebliche Rechtsnachteile für Sie mit sich bringen kann.

6. Eigentumsvorbehalt

Die Einräumung der oben unter 1. beschriebenen sowie jeder anderen Lizenz steht unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Von uns gelieferte Waren bleiben in unserem Eigentum bis zur vollständigen Erfüllung unserer sämtlichen Ansprüche aus der gesamten Geschäftsbeziehung mit dem Kunden.

7. Mängelgewährleistung und Haftung

7.1 Der Kunde hat vor Vertragsschluss im Rahmen seiner Möglichkeiten überprüft, ob die bestellte Software seinen Wünschen, Vorstellungen und Bedürfnissen entspricht. Insbesondere hat er sich anhand der Produktinformationen auf der Homepage davon überzeugt, dass die von ihm bestellte Software auf dem von ihm eingesetzten Betriebsprogramm verwendet werden kann.

7.2. Wir setzen ansonsten als bekannt voraus, dass nach dem Stand der Technik Fehler in Programmen und dem zugehörigen sonstigen Material nicht ausgeschlossen werden können.

7.3 Wir haften für Fehler und Mängel der gelieferten Software im gesetzlichen Umfang nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen.

a. Im Falle einer nachvollziehbaren Mängelrüge beheben wir etwaige Mängel unverzüglich zunächst durch Nachbesserung bzw. - soweit möglich - nach seiner Wahl dadurch, dass dem Kunden eine neue Programmversion zur Verfügung gestellt oder der Fehler umgangen wird.

b Schlagen mehr als zwei Nachbesserungsversuche fehl, so ist der Kunde zur Ausübung der gesetzlichen Gewährleistungsrechte unbeschadet der sonstigen Vertragsbeziehungen berechtigt.

7.4 Eine Gewährleistung bzw. Haftung besteht nicht für

a. solche Programme oder Programmteile, die der Kunde selbst geändert oder erweitert wurden, es sei denn, der Kunde weist nach, dass solche Änderungen oder Erweiterungen für den Mangel nicht ursächlich sind,

b. Programme, die auf Probe überlassen wurden und die vom Kunden nach dessen Prüfung auf die Verwendbarkeit übernommen wurden,

c. Schäden, die nicht an dem Vertragsgegenstand selbst entstanden sind, z. B. bei Verlust oder fehlerhafter Verarbeitung von Daten, für entgangenem Gewinn und positives Interesse,

d. Schäden aus Verschulden bei Abschluss des Vertrages, aus positiver Forderungsverletzung oder außervertraglicher Haftung.

7.5 Die vorgenannten Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit oder bei schuldhafter Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.

7.6. Die Haftungsbeschränkungen gelten ferner nicht bei schuldhafter Verletzung von Vertragspflichten deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf oder deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdend. Liegt in diesem Fall leichte Fahrlässigkeit vor, haften wir nur für den vertragstypischen, vernünftigerweise vorhersehbaren Schaden.

7.7 Die Haftungsbeschränkungen gelten schließlich nicht in den Fällen, in denen nach Produkthaftungsgesetz bei Fehlern des Liefergegenstandes für Personen- oder Sachschäden an privat genutzten Gegenständen gehaftet wird. Sie gilt auch nicht bei Mängeln, die wir arglistig verschwiegen oder deren Abwesenheit wir garantiert haben.

7.8 Solange wir unserer Pflicht zur Nachbesserung nachkommen, hat der Kunde nicht das Recht, Herabsetzung der Vergütung oder Rückgängigmachung des Vertrages zu verlangen. Gelingt die Nachbesserung nicht innerhalb einer angemessenen Frist, leben die gesetzlichen Gewährleistungsrechte des Kunden wieder auf.

8. Empfehlungen / Erreichbarkeit

8.1 Soweit wir technische Ratschläge und Empfehlungen geben, beruhen diese auf sorgfältiger Prüfung; jegliche Haftung dafür ist jedoch ausgeschlossen. Die Prüfung, ob sich die bestellte oder die von uns vorgeschlagene Ware für den vom Kunden vorgesehenen Verwendungszweck eignet, obliegt allein dem Kunden.

8.2 Wir übernehmen keine Haftung für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit von www.dtp-training.de oder für technische oder elektronische Fehler des Online-Angebots.

9. Datenspeicherung / -schutz

9.1 Beim Besuch unseres Internetangebotes werden die aktuell die vom PC des Kunden verwendete IP-Adresse, Datum und Uhrzeit, der Browsertyp und das Betriebssystem sowie die vom Kunden betrachteten Seiten protokolliert. Rückschlüsse auf personenbezogene Daten sind uns damit jedoch nicht möglich und auch nicht beabsichtigt.

9.2 Gem. § 28 BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) machen wir darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage gem. § 33 BDSG verarbeitet und gespeichert werden. Sämtliche vom Kunden erhobenen persönlichen Daten werden vertraulich behandelt. Ausschließlich im Rahmen der Bestellabwicklung (Zahlung, Versand) werden die notwendigen Daten auch Dritten gegenüber verwendet. Der Kunde kann jederzeit unentgeltlich Auskunft über die von Ihm gespeicherten Daten erhalten. Senden Sie dazu bitte eine E-Mail an info@dtp-training.de. Aus Datenschutzgründen kann die Antwort nur an die für Sie hinterlegte E-Mail-Adresse erfolgen.

9.3 Personenbezogene Daten, die uns über unsere Website mitgeteilt worden sind, werden nur so lange gespeichert, bis der Zweck erfüllt ist, zu dem sie uns anvertraut wurden. Soweit handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen zu beachten sind, kann die Dauer der Speicherung bestimmter Daten bis zu 10 Jahre betragen.

10. Widerrufsrecht

10.1 Sofern der Kunde Verbraucher im Sinne des Gesetzes ist, so steht ihm für bestimmte Verträge ein Rückgabe- oder Widerrufsrecht zu, auf dass wir mit dem vorstehenden Link an dieser Stelle nochmals hinweisen möchten und dass ansonsten unter www.dtp-training.de/widerrufsrecht.html gesondert abruf- und ausdruckbar ist.

10.2 Wir weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass nach § 312 d. Abs. 4 BGB bestimmte Produkte vom Widerrufsrecht ausgenommen sind.

Das Rückgaberecht besteht entsprechend § 312 d. Abs. 4 BGB unter anderem nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren und/oder Dienstleistungen, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden (insbesondere Software, Scripte und Design-/Grafikarbeiten) und zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen (z.B. CDs und DVDs) oder von nicht-individueller Software, sofern diese wegen ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet ist, was bei per E-Mail ausgelieferter oder nach Vertragsschluss zum Download bereit gestellter Software der Fall ist.

10.3 Bei einer Lieferung von Software auf einem versiegelten Datenträger entfällt das Widerrufsrecht, wenn der Datenträger entsiegelt wurde.


11. Gerichtsstand

Wenn der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentliches Sondervermögen ist, dann wird Bielefeld als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen uns und dem Kunden Wir behalten ansonsten das Recht, den Kunden an dem für ihn geltenden allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen.



___________________________________________________________________



process-tech

Dirk Simanek
Lehmkuhlstrasse 13
32108 Bad Salzuflen

Fon: +49 (0)5222 / 363 96 53
Fax: +49 (0)5222 / 363 96 55
Mobil: +49 (0)175 / 415 24 54

Steuernummer: 305 / 5216 / 1093